Sind die Initiatoren von www.wortbruch.info schwer geisteskrank?

Anders kann ich mir jedenfalls nicht erklären, dass die verlogenen und hinterfotzigen Idioten Initiatoren von wortbruch.info neue Beiträge mit Überschriften wie

  • Überwältigender Erfolg der Bürgerinitiative „Kein Wortbruch in Hessen“
  • Neu: Flugblatt und Banner zum Herunterladen

erstellt haben. Der sinnlose Zähler auf der Site, welcher derzeit 12.000 – vermutlich größtenteils gefakte- „Stimmen“ anzeigt, kann jedenfalls nicht gemeint sein. Vielleicht meinen sie damit ja den Umstand, dass deren Lügen und Propaganda ihnen gerade komplett um die Ohren fliegen und immer mehr Blogs dieses Lügengebilde von Frankfurter CDU-Spitzenköpfen thematisieren:

Realitätsverlust ist häufig ein Merkmal psychischer Krankheit, böse Zungen würden eine freiwillige Mitgliedschaft in der korrupten Kofferträger- und Ganoven-Ehrenwort-Partei CDU zudem als weiteres Merkmal einer solchen Krankheit bezeichnen.

Zusätzlich berichtet jetzt auch die SPD NRW in ihrem Weblog über die Pseudo-Bürgerinitiative wortbruch.info, die sehr wahrscheinlich von Granden der CDU Hessen initiiert wurde und vermutlich von Schwarzgeld – der brutalstmögliche Lügner Roland Koch würde von angeblichen „Vermächtnissen jüdischer Bürger“ sprechen – finanziert wird:

Die Tage dürften spätestens jetzt gezählt sein, bis die Informationen über die getarnte CDU-Propaganda wortbruch.info in den Massenmedien erscheinen, an denen die SPD beteiligt ist. Bislang haben die hessischen Medien vorangig kritiklos über das unseriöse Werk von Charlotte Schmidt-Imhoff, Alexander Demuth und Jürg W. Leipziger berichtet. Das dürfte sich bald ändern und dann auch auf bundesweiter Ebene bekannt werden, welche grandiose Hinterfotzigkeit in der CDU Hessen herrscht. Das dürfte für Hessens CDU ein gigantisches PR-Fiasko werden, da helfen ihnen dann auch die gekauften PR-Profis nichts.

Die an Nazi-Jargon erinnernde Hasssprache in den Kommentaren auf der Site wortbruch.info ist ohnehin keine Auszeichnung für die verlogenen Hetzer. Da könnte man glatt denken, dass die Initiatoren und Kommentatorten von http://www.wortbruch.info gegen solche Progrome nichts einzuwenden hätten – bürgerlich-christlich halt.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: