Wortbruch.info: Astroturfing made by CDU

Unter Astroturfing versteht man das Vortäuschen einer Graswurzelbewegung oder einer Bürgerinitiative durch ein Unternehmen, eine Partei oder andere professionellen Gruppierungen. Ziel ist die Täuschung der Öffentlichkeit:

Ziel ist dabei, den Anschein einer unabhängigen öffentlichen Meinungsäußerung über Politiker, politische Gruppen, Produkte, Dienstleistungen, Ereignisse usw. zu erwecken, indem das Verhalten vieler verschiedener und geographisch getrennter Einzelpersonen zentral gesteuert wird.

Man könnte auch einfach von betrügerischer Propaganda und infamen Lügen sprechen. Nichts anderes ist diese scheinbare Bürgerinitiative, welche sich da unter der Adresse www.wortbruch.info zusammengefunden hat, um gegen den Machtwechsel in Hessen zu hetzen. Ich zitiere von den Nachdenkseiten:

Ich bin im Internet über die Seite http://www.wortbruch.info gestolpert. Hier wird in der üblichen Polemik gegen die von Frau Ypsilanti geplante Minderheitsregierung vorgegangen. Auch das Sammeln von Unterschriften der besorgten Bürger ist als Ziel angegeben. Getarnt ist die Aktion als neutrale Bürgerinitiative von “Unten”. Wirft man einen Blick hinter die Kulissen erfährt man/frau, dass die Eigentümerin der Domain eine gewisse Frau Charlotte Schmidt-Imhoff ist. Recherchiert man ein wenig weiter, taucht Frau Schmidt-Imhoff als Vorsitzende des Fachausschuss Wirtschaftspolitik und Technologie der Frankfurter CDU auf. Auch das Unternehmen, in welchen Frau Schmidt-Imhoff als Geschäftsführerin tätig ist, arbeitet eng mit der Frankfurter CDU Fraktion zusammen.

Als Verantwortlicher für die Homepage ist der Unternehmensberater Alexander Demuth genannt. Die Adresse seines Unternehmens ist identisch mit der auf der Homepage. Demuth berät laut eigener Aussage u.a. folgende Kunden: Altana, BASF, BHF-Bank, Boehriger Ingelheim, Chrysler, Deutsche Bank, Dresdner Bank, DiBa, E.on, Helaba, Hyundai, Messe Frankfurt, Naspa, Reckitt Benckiser, Roche, Sal.Oppenheim, Shell, Talanx und VHV Versicherungen. Somit scheint Herr Demuth auch nicht so ganz unabhängig zu sein.

Außerdem ist er mit der CDU über den Wirtschaftsclub-Rhein-Main eng verbandelt. Es wird also deutlich, dass die CDU mit ALLEN Mitteln verhindern will, dass die Regierung von Frau Ypsilanti sich konstituiert.

Dazu braucht man nichts mehr zu sagen – das ist billigste Lügen-Propaganda im Stürmerstil. Was an dieser verlogenen Aktion christlich oder gar demokratisch sein soll, wissen wohl nur die Initiatoren selbst. Ich war versucht, ihnen den Titel Arschloch des Tages zu verleihen, aber selbst das sind diese Leute nicht wert, denn die stehen durch ihr Tun noch sehr tief darunter.

Eure moralische Armut kotzt mich an!

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: