Spruch des Tages

25.04.2009

Wenn die USA in der Vergangenheit davon sprach, anderen Ländern mittels Angriffskriegen Freiheit und Demokratie zu bringen, so war damit tatsächlich gemeint, dass man den jeweiligen Ländern Unterdrückung, verbrecherischen Kapitalismus, Schuld- und Zinsknechtschaft zugunsten der Amerikaner brachte.

Advertisements

„Mama, was bedeutet Menschenwürde?“

12.10.2008

Menschenwürde bedeutet, mit einem Porsche Turbo Rennen auf öffentlichen Straßen fahren zu können.


Zitat des Tages

12.10.2008

Ums Geld geht es bei der Sozialkrise in Deutschland gar nicht. Geld ist genug da. Die Reichen gönnen den Armen einfach nicht mehr Geld, denn dann müssten sie sich in Zukunft den Arsch vielleicht alleine abwischen. Und das können die Reichen und ihre Lakaien in der Regierung sich wirklich nicht zumuten. Die dahinter stehenden Gedanken lassen sich auf einen simplen Nenner bringen: Das Pack muss Hunger haben, denn wenn das Pack keinen Hunger hat, dann arbeitet es auch nicht anständig.

Das kann aber auch nach hinten losgehen. Wenn der Hunger zu groß wird, dann kommt eine Zeit, wo die Reichen mehr Angst vor der Sozialkrise als vor der Finanzkrise haben werden.

Mein Parteibuch


Satire: Gibt es vielleicht doch einen Gott?

11.10.2008

Jedenfalls hat es nun einmal einen Richtigen erwischt: der österreichische Rechtspopulist Jörg Haider ist bei einem Autounfall ums Leben gekommen. So sehr seiner Familie mein Mitgefühl gehört, so sehr gehört der Gesinnung und dem, wofür Jörg Haider politisch stand, mein größte Verachtung. Er war einer von den populistischen Hetzern Europas, welche die Menschen auf Grund ihrer Ethnie oder ihres Glaubens spalten und selektieren wollen. Zu jener Sorte Mensch, die das Leid von anderen  Menschen nicht lindern, sondern zwecks Selbstbefriedigung vergrößern wollen. Menschen, die Armut und Krieg für wünschenswert halten, wenn es nur die „richtige“ Gruppierung trifft. Vielleicht sollten wir alle dafür beten, dass den anderen Spaltern und rechten Menschenfeinden das gleiche Schicksal widerfahre. Also los, all die Ulfkottes, Herres und Pro Köln-Faschisten, ab auf die Autobahnen – schließlich hat die doch Euer Idol gebaut! 😈

Update:
Wikipedia weiß bereits Details zu Jörg Haiders Tod:

In der Nacht zum 11. Oktober 2008, dem 90. Geburtstag seiner Mutter, kam Haider in Lambichl (Gemeinde Köttmannsdorf) bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

Bei n-tv.de lautet das Ganze so:

Der 58-Jährige war auf dem Heimweg von einer Feier zum Kärntner Landesfeiertag am Stadtrand von Klagenfurt von der Straße abgekommen.

War da etwa jemand vom Feiern – egal, aus welchem Anlass – übermüdet oder gar betrunken?


In was für einer Gesellschaft wir inzwischen leben

08.10.2008

StaMoKap trifft es ganz gut.


Spruch des Tages

04.06.2008

Es wäre schön, wenn die von Raffgier vernebelten Köpfe der Spekulanten einmal genauso platzen würden wie die von ihnen aufgebauten Spekulationsblasen, die in der Regel immer in immensen Schäden für die Realwirtschaft münden.


Spruch des Tages

24.04.2008

Je länger ich mir das antisoziale und faschistoide Treiben der deutschen Möchtegern-Eliten aus Politik und Wirtschaft anschaue, desto mehr gelange ich zu der Überzeugung, dass ein paar wenige Kugeln zum richtigen Zeitpunkt in den richtigen Köpfen die einzige Möglichkeit wären, den großen Kugelhagel in naher Zukunft abzuwenden.